Jeden Donnerstag spielen wir ab 20:00 Uhr im Hotel Krone am Rande der Lenzburger Altstadt. Schachinteressierte sind jederzeit herzlich eingeladen, einen Blick in den Spielsaal zu werfen, unverbindlich mitzuspielen oder an unseren Turnieren teilzunehmen.                           Fragen? -> fragen! -> E-Mail an Spielleiter


Schach-TV auf lichess.org

Taktik-Training auf lichess.org




Schnellschachturnier: Björn gewinnt vor Jürg, Peter Walser holt sich B-Trophäe

Ranglistenseiten mit allen Details

 

In der dritten Ausgabe des Schnellschachturniers sicherte sich Lokalmatador Björn mit beeindruckenden 8.5 Punkten aus 9 Partien zum ersten Mal den Sieg.  Zweiter wurde Jürg Hertli, der sich einzig im Direktduell gegen den Sieger hatte geschlagen geben müssen. Rang 3 holt sich verdientermassen Michael Dittmar (6.5 P). Er zeigte eine solide Turnierleistung mit einer Performance von 1869. Er war auch der einzige, der Björn einen halben Punkte hatte abringen können.

 

Im B-Turnier sicherte sich Peter Walser den Sieg mit einer starken Leistung vor allem am dritten Abend (ein voller Punkt gegen Peter Bucher) vor Jürgen Simon (beide 4.5 P.  - der Favorit des B-Turniers hatte die tiefere Zweitwertung) und Richard Attinger (4 P). Letzterer hatte einige Favoriten verzweifeln lassen und performte mit 1651 massiv über seinem eingeschätzten 1350 ELO.

 

Es war wiederum ein herrliches Turnier bei tollem Ambiente. Der reichhaltige Gabentisch bildete das Sahnehäubchen.

 

Rangliste, Bildergalerie...

 

mehr lesen 0 Kommentare

Schnellschachturnier II - Björn übernimmt die Führung

Mit 5½ aus 6 Punkten übernimmt Björn am zweiten Turnier-Abend die Führung vor Jürg Hertli 5/6. und dem Überraschungsdritten Markus Heer 3.5/6. Rolf Walti der bisherige Leader war nicht angetreten. In der U1600-Wertung steht ebenfalls Markus Heer an der Spitze. Allerdings haben 6 Spieler 3 Punkte, die Spannung um die Podestplätze ist sehr hoch!

 

Details zur Rangliste siehst Du auf der Resultatseite des Schachclubs Lenzburg

 

Gruppe A

Pos Pkt ID NAME Rtg T Fed Buc1 S-B DirE MBlk
1 5.5 2 Backlund, Björn Urba 2095   SUI 18.00 18.25 0 3
2 5 3 Hertli, Jürg 1984   SUI 16.50 13.00 0 2
3 3.5 4 Dittmar, Michaël 1739   SUI 20.00 8.75 0 3
4 3 1 Walti, Rolf 2170   SUI 20.00 8.50 0 1
5 3 7 Bucher, Peter 1730   SUI 18.50 6.00 0 3
6 3 5 Eichenberger, Lothar 1737   SUI 16.00 7.00 0 3
7 2 6 Villars, Jacques 1733   SUI 18.50 4.50 0 3



Gruppe B - U1600

Pos Pkt ID NAME Rtg T Fed Buc1 S-B DirE MBlk
1 4 9 Heer, Markus 1584   SUI 15.00 9.00 0 3
2 3 12 Attinger, Richard 1350   SUI 16.50 6.50 0 3
3 3 8 Simon, Jürgen 1599   SUI 16.00 5.50 0 3
4 3 11 Sakthiyathasan, Kand 1513   SUI 12.50 4.00 0 2
5 2.5 13 Walser, Peter 1350   SUI 16.50 6.50 0 3
6 2 14 Waser Michael 1350   SUI 13.00 2.00 0 3
7 1.5 15 Wächter, Sandro 1300   SUI 13.50 3.50 0 3
8 1 10 Burri, Roland 1536   SUI 15.50 3.00 0 1

 

0 Kommentare

SMM 2019

Der Schachbund hat die Gruppen der SMM 2019 veröffentlicht. Beide Lenzburger Mannschaften haben 4 Heimspiele - SCL2 hat keine Samstagsspiele.

 

Link zur SMM-Broschüre auf Swisschess.

0 Kommentare

Schnellschachturnier 2019 - 1. Abend

Das Schnellschachturnier 2019 wurde am ersten Turnierabend mit 14 Teilnehmern gestartet. In den ersten drei Runden haben sich Rolf Walti und Björn Backlund mit je 3/3  Punkten an die Spitze gesetzt. Die Teilnahme der Nummer eins des Schachclubs Lenzburg, der immerhin aus Basel anreist, ist eine Ehre für das Turnier. Peter Walser Zürich, Markus Heer (Niederlenz), Sakthiyathasan (Thasan), Kandasamy (Aarau) und Michael Waser aus Seengen sind einige Teilnehmer von ausserhalb des Clubs, die wir herzlich willkommen heissen.

 

Die Preisgelder wurde wie folgt festgelegt:

 

Klasse A:

1. Rang 50.--, 2. Rang 30.-- 3. Rang 20.--

 

Klasse B (U1600):

1. Rang 40.--, 2. Rang 25.-- 3. Rang 15.--

 

 

Resultatseite

..oder Stand nach 3 Runden als Bild

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Neujahrsblitz (und Apéro): Michael Wigger souverän

Michael Wigger gewinnt das Neujahrsblitz mit 7 Siegen in 7 Partien souverän vor Martin Wisinger und Jürg Hertli. Immerhin acht Spieler nahmen am ersten Turnier der des Jahres 2019 teil.


Pos NAME Elo Pts 1 2 3 4 5 6 7 8 S-B DirE MBlk
1 Wigger, Michael 1987 7.0 * 1 1 1 1 1 1 1 21.0    
2 Wiesinger, Martin 1915 6.0 0 * 1 1 1 1 1 1 15.0    
3 Hertli, Jürg 1984 5.0 0 0 * 1 1 1 1 1 10.0    
4 Villars, Jacques 1733 3.5 0 0 0 * ½ 1 1 1 4.8 0.5 4
5 Eichenberger, Lothar 1737 3.5 0 0 0 ½ * 1 1 1 4.8 0.5 3
6 Rohr, Kurt 1557 1.0 0 0 0 0 0 * ½ ½ 1.0 1.0 4
7 Eichenberger, Hans 1550 1.0 0 0 0 0 0 ½ * ½ 1.0 1.0 4
8 Wächter, Sandro 0 1.0 0 0 0 0 0 ½ ½ * 1.0 1.0 4

S-B : Sonneborn-Berger
DirE : Direct Encounter
MBlk : Most Blacks

0 Kommentare

Chlausblitz 2018

 

Das Chlausblitz gilt als eines der ganz grossen Highlights im Vereinsjahr. Auch dieses Jahr wurde das Turnier diesem Anspruch vollends gerecht: 17 Teilnehmer kämpften am Brett um die sechs Riesengritibänzen. Neben dem Brett herrschte aber eine lockere Stimmung. Wie immer im Blitz gab es auch dieses Jahr die eine oder andere Kuriosität. So reichte beispielsweise dem Turnierleiter ganze zwei zusätzliche Damen nicht, um seinen Gegner bezwingen zu können.

 

Den Turniersieg holte sich IM Roland Lötscher mit einem Durchmarsch (9 P aus 9) vor Arnold Mienert und Martin Wiesinger beide 6.5/9

 

Die zwei Gritibänzen für die ELO-Zwischenwertungen holten sich Michael Dittmar (bester U1800) und Richard Attinger (bester U1500). Michael spielte ohnehin ein sehr gutes Turnier und erreichte mit 5.5/9 den 5. Platz inmitten der recht grossen ü1900-Fraktion.

 

Schon zum zweiten Mal sicherte sich Jacques Villars den "Bärentöterpreis" für den grössten Überraschungssieg (höchste ELO-Differenz), den er gegen Oliver Killer erzielte.

 

Rng NAME Rtg Pts   Buc1   S-B      MBlk
1 Lötscher, Roland 2422    9.0      42.0      45.5      4
2 Mienert, Arnold 2038    6.5 46.0 29.3 5
3 Wiesinger, Martin 1915    6.5 45.0 28.8 5
4 Backlund, Björn Urban 2095    6.5 43.5 29.3 5
5 Dittmar, Michaël 1739    5.5 40.0 21.3 4
6 Barth, Can-Elian 1900    5.0 45.0 18.0 4
7 Eichenberger, Lothar 1737    5.0 35.0 14.5 4
8 Burri, Roland 1536    5.0 35.0 13.5 4
9 Killer, Oliver 2045    4.5 45.5 19.3 4
10 Villars, Jacques 1733    4.5   43.5 16.0 5
11 Eichenberger, Hans 1550    4.5 39.5 19.3 4
12 Attinger, Richard 1350    4.5 28.5 9.3 4
13 Simon, Jürgen 1599    4.0 38.0 9.8 4
14 Rohr, Kurt 1557    4.0 37.5 9.3 4
15 Wächter, Sandro 1300    3.0 33.5 5.5 4
16 Waser, Michael 1300    2.0 32.5 3.5 4
17 Stöckli, Beat 1250    1.0 33.5 4.0 4

 

--> Details zu Resultate und Ranglisten

weitere Fotos....

mehr lesen 0 Kommentare

Aargauer Schachtag 2018 in Brugg

Sieben Lenzburger starteten am Aargauer Schachtag. Einige weitere  Mitglieder unseres Clubs waren für ihre Stammvereine am Start.

 

mit unterschiedlichem Erfolg ...

 

mehr lesen 0 Kommentare

TAKTIV 18 - Der Läufer

Nach einführenden Taktiken folgte ein wenig Theorie. Wie immer hatte Jürg auch 100 Taktikstellungen analysiert und die Stellung der Läufer bei Beginn der Kombination ermittelt. Das gibt ein gute Vorstellung, auf welchen Feldern der Läufer häufig seine ganze Kraft entwicklen und eine Partie mitentscheiden kann.


Jürg führte eine Internet-Blitz-Partie vor, wo er Material opferte, um die Läufer auf maximale Wirkung zu bringen. Jürg spielt mit schwarz 5+2 Min.

 

 

Wie immer sind alle Theorie- und Übungsblätter hier und auch auf der TAKTIV-eite von Jürg als Download verfügbar.

mehr lesen 0 Kommentare

Niederlenzer Meisterschaft - Podestplätze für Lenzburg

Wenn die Blätter bunt sich färben dürstet der Mensch nach Gemütlichkeit. Der Schachspieler findet die am Turnier in Niederlenz - also gar nicht weit. An drei Abenden werden je 3 Partien à 20 Minuten gespielt und dabei jeder hofft, dass er möglichst viele Punkte erzielt.

Lenzburg war in den letzten Jahren In Niederlenz immer gut  vertreten und konnte auch immer wieder Podestplätze holen, auch wenn man Seriensieger Björn, der an sein Heimturnier natülrich für Niederlenz antritt, nicht mitrechnet. 

 

Mit Hans Karl (Mendrisio, FIDE-Meister!), Björn Backlund und Norbert Oze (Aarau, Lenzburg) waren dieses Jahr drei Top-Cracks am Start. Dennoch gelang es Lothar Eichenberger überraschend, gleich hinter Hans Karl und Björn einen Podestplatz zu ergattern. Dazu brauchte es eine solide Leistung: Drei Verluste gegen die Topspieler aber sechs Siege gegen alle anderen Gegnern und dann hoffen, dass einer der Top es nicht durchziehen kann. Norbert Oze blieb tatsächlich in der vorletzten Runde noch an Jürg Bachmann hängen und wurde vierter. Jacques Villars benutzte das Turnier, um einige neue Eröffnungsvarianten am Brett zu testen und holte den guten 7. Rang plus einige wichtige Erkenntnisse für den bevorstehenden Schachtag.

 

Zu erwähnen ist auch "Seit-jeher-Turnierleiter" Roland Burri. Er ist seit Sommer Mitglied bei Lenzburg aber natürlich auch für Niederlenz am Start. Roland spielte nur 6 Runden mit, holte aus diesen aber ganze 4 Punkte und Rang 10  - und grosse Anerkennung für dieses schöne Turnier.

0 Kommentare

Herbstblitz: Björn vor Norbert

Björn gewinnt mit dem Herbstblitz bereits das zweite Turnier dieser noch jungen Saison. Nachdem bereits in der zweiten Runde der "Titanenkampf" zwischen Björn und Norbert mit remis endete, war ein Ergebnis mit zwei punktgleichen Siegern, die auch die gleichen Zweitwertungen aufwiesen, zu erwarten. Doch Norbert blieb an Peter Bucher hängen und wurde zweiter. Can-Elian war nach seinem Startsieg mit drei Niederlagen in Folge (eine gegen den nominell klar schwächeren Jürgen) etwas unter den Erwartungen ins Turnier gestartet. Aber er kämpfte sich Rang um Rang nach vorne und reihte sich mit drei Siegen schliesslich doch noch auf dem ihm stärkemässig gebührenden 3. Rang ein.

Pos NAME Elo Pts 1 2 3 4 5 6 7 8 S-B
1 Backlund, Björn Urba 2087 * ½ 1 1 1 1 1 1 18.75
2 Oze, Norbert 2054 ½ * 1 1 0 1 1 1 16.25
3 Barth, Can-Elian 1885 4 0 0 * 1 1 0 1 1 10.00
4 Dittmar, Michaël 1737 4 0 0 0 * 1 1 1 1 8.00
5 Bucher, Peter 1707 3 0 1 0 0 * 1 0 1 8.50
6 Simon, Jürgen 1598 2 0 0 1 0 0 * 1 0 6.00
7 Eichenberger, Lothar 1730 2 0 0 0 0 1 0 * 1 4.00
8 Attinger Richard 1400 1 0 0 0 0 0 1 0 * 2.00
0 Kommentare

TAKTIV 17 - Der Springer

In TAKTIV 17 nimmt Jürg den Springer unter die Lupe und zeigt einige lehrreiche Motive und Stellungen.

 

Siehe auch die TAKTIV-Internetseite von Jürg.

 

mehr lesen 0 Kommentare

SMM letzte Runde - Tage der Entscheidungen

SCL 1 spielte in der ersten Liga am Samstag gegen St. Gallen um den Ligaerhalt. Vor dem Match lag Lenzburg auf dem drittletzten Platz, was den Ligaerhalt bedeuten würde.

 

Doch leider mussten die Lenzburger mit zwei (!) Spielern zu wenig nach St. Gallen reisen. Es wartete also eine sehr schwierige Aufgabe auf die Aargauer. Dennoch gelang ihnen die ganz grosse Überraschung: Lenzburg erreicht trotz der widrigen Umstände ein Unentschieden und entführte damit den entscheidenen Punkt aus der Ostschweiz. An den Brettern eins bis vier wurde remis gespielt und an Brettern 5 und 6 gewonnen. Damit waren die beiden Forfait-Niederlagen wettgemacht und die Sensation geschafft!  Obwohl Luzern 3 gegen Zürich 3 gewann und damit Lenzburg und Zürich noch überholte, konnten die Lenzburger ihrerseits an Zürich 3 um gerade mal einen halben (!) Mannschaftspunkt vorbeiziehen. Damit spielt Lenzburg 1 extrem knapp und nach höchst dramatischem Finish auch nächste Saison in der ersten Liga!

 

In der 3. Liga ist die Entscheidung ebenfalls gefallen: SCL 2 verlor am Donnerstag den Spitzenkampf gegen Döttingen-Klingnau knapp mit 2½ - 3½ und wird die SMM-Saison auf Rang 3 beenden. Döttingen-Klingnau war an fünf Brettern klar besser besetzt, trotzdem konnten die Lenzburger an deren vier je ein Remis erzielen. Schlussendlich aber genügte das nicht, Lenzburg fehlt nun am Ende ein Mannschaftspunkt für einen Aufstiegsplatz. Baden, das gegen Wädenswil 4-2 gewann, holte sich in der spannenden Ausmarchung den begehrten Platz zwei.

 

Sa,  22. September 2018 St. Gallen 2 - Lenzburg 1 4   -  4
Do,  20. September 2018 Lenzburg 1 - Döttingen-Klingnau 1 2½ - 3½



Links zu den SMM-Seiten von Swisschess: 1. Liga Zentral, 3. Liga Zentral 2

0 Kommentare