Jeden Donnerstag spielen wir ab 20:00 Uhr im Hotel Krone am Rande der Lenzburger Altstadt. Schachinteressierte sind jederzeit herzlich eingeladen, einen Blick in den Spielsaal zu werfen, unverbindlich mitzuspielen oder an unseren Turnieren teilzunehmen.                           Fragen? -> fragen! -> E-Mail an Spielleiter


Schach-TV auf lichess.org

Taktik-Training auf lichess.org


Neuste Berichte und Informationen


Jean-Claude ist Cupsieger

Jean-Claude schaffte die Cup-Titelverteidigung. War er im Vorjahr noch der Aussenseiter, so ging er diesmal als ELO-Favorit in den Finalfight - aber so klar war das nicht, denn immerhin hat sein Gegner Peter auf dem Weg ins Endspiel Björn besiegt.

 

 

In einem typischen Cupfight kämpfte Schwarz gegen einen königsindischen Angriff mit beidseitiger kurzen Rochade. Nach gut drei Stunden Spielzeit konnte Weiss mit einem Läuferopfer und anschliessendem Tausch seiner Dame gegen die beiden gegnerischen Türme eine undeckbare Mattdrohung aufstellen.

 

 

Für Jean-Claude ist dies der zweite Cupsieg bei der zweiten Teilnahme.Herzliche Gratulation!

0 Kommentare

SMM Runde 2: SCL1 holt einen Punkt, SCL2 verliert

Lenzburg 1 holt  in Winterthur einen Punkt. Einen höchst bemerkenswerten, denn Winterthur trat immerhin mit 3 Spielern über 2100 ELO und einem durchschnittlichen ELO-Wert von 2072 (Lenzburg: 2004) an. Für dieses Unentschieden brauchte es entsprechend Punktegewinne gegen deutlich höher eingereihte Gegner. Dies gelang Junior Can-Elian und Martin Wiesinger mit ihren Siegen und Michael Wigger mit seinem Remis. Björn steuerte gegen einen gleich starken Gegner den verbleibenden ½ Punkt zu diesem 3:3 bei. Mit diesem tollen Resultat liegt Lenzburg  mit 3 Punkten aus 2 Runden sogar auf dem hervorragenden Platz 2 der Tabelle.

 

Lenzburg 2 verliert das erste Heimspiel gegen Trümmerfeld. Die beiden Bretter an denen SLC1 favoriert war, konnten Martin Schmid und Peter Bucher für sich entscheiden. Die übrigen Bretter gingen leider veloren. Martins Brett stand  von Anfang an in Vollbrand. Er musste mit sehr genauen Zügen den wilden Angriff seines Gegners mit Matt und Gabedrohungen an beiden Flügeln parieren. Dies gelang ihm sogar unter gleichzeitiger Vorbereitung eines unwiderstehlichen Gegenangriffs. Peter musste nach einer Kombination des Gegners einen Bauernverlust und leicht passivere Stellung hinnehmen. Aber auch arbeitete sich langsam wieder zurück und gewann schliesslich fast um Mitternacht ein zweischneidiges Endspiel. Zum ersten Mal für Lenzburg im Einsatz war Michaël Dittmar. Sein Sizilianischer Drachen wurde mit einem fulminant vorgetragenen Jugoslavischen Angriff gekontert. Jacques zeigte an Brett eine mutige Partie stand aktiv und lancierte ein Läuferopfer auf h7. Seinem Gegner gelang es aber den Kopf aus der Schlinge zu ziehen und so die Mehrfigur schlussendlich umzusetzen. Jürg stand mit schwarz zwischenzeitlich recht gut da, sein Gegner konnte aber dagegen halten. Aufgrund des Mannschaftsergebnisses musste Jürg ein Remisangebot ablehnen und bei knapper Zeit viel riskieren und auf Sieg spielen. Und so verpasste er diesen halben Punkt dann noch. Livio übersah leider eine Abwicklung die dem Gegner früh einen Merhturm einbrachte, er gab aber nicht einfach auf, sondern kämpfte mutig weiter und beschäftigte seinen Gegner noch ziemlich lange. 

 

Winterthur 3 - Lenzburg 1 3 - 3
Lenzburg 2 - Trümmerfeld 1 2 - 4
0 Kommentare

SMM Runde 1: Punkte für beide Teams

Zum Auftakt der SMM-Saison können beide Teams punkten. SCL 1 konnte gegen Höngg 1 einen grossartigen 5-1 Heimsieg feiern. Im Team spielte wiederum Junior Can-Elian mit, der bereits eine stolze Wertungszahl von 1860 ELO vorweisen kann und gegen einen 1916er den vollen Punkte einsammelte. Dabei war SCL1 eigentlich von Personalnot geplagt: Stefan Rüttimann der Vater von Junior Eric verhinderte mit seinem Einsatz ein Forfait - Eric selber war nicht verfügbar.

 

SCL 2 nahm beim 3:3 gegen Birseck ebenfalls einen Punkt mit nach Hause. Dabei wäre sogar noch mehr drin gelegen. Besonders ärgerlich ist die Niederlage von Mannschaftsleiter Lothar, der seinem favorisierten Gegner einen Springer abringen konnte. Die Mehrfigur war aber in der Ecke durch Bauern eingesperrt und musste erst befreit werden, wobei er dem Gegner einen tödlichen Gegenangriff ermöglichte. Die Kohlen aus dem Feuer holten Livio und Jürg, die beiden gegen 100 ELO höher geratete Gegner gewinnen konnten plus Martin und Michael W. die je einen halben Punkten beisteuerten. Insgesamt ist dieser Mannschaftspunkt höchst erfreulich  und ein erster Schritt in  Richtung Ligaerhalt.

 

Lenzburg 1 - Höngg 1 5 - 1
Birseck 2 - Lenzburg 2 3 - 3
0 Kommentare

Schnellschachturnier 2017 - gelungene "Erstausgabe"

10 Jahre ist es mittlerweile her, dass in Lenzburg die legendären Hypi-Stadtmeisterschaften ausgerichtet wurden. Es war also an der Zeit, dass sich Lenzburg wieder als Anbieter eines öffentlichen Turniers in Szene setzt. Gedacht getan: Drei Spielabende à je drei Runden mit 20 Minuten Bedenkzeit lautete die attraktive Formel für das erste Lenzburger Schnellschachturnier 2017 - ganz nach dem Vorbild der Niederlenzer Meisterschaft.

 

Immerhin 13 Spieler von 1530 bis 2100 ELO trugen sich in die Teilnehmerliste

mehr lesen 0 Kommentare

Schnellschachturnier Tag 3, Runden 1-9 Schlussrangliste

Turnier: Schnellschach Lenzburg 2017
Schluss-Rangliste (9 Runden)

  Feinwertungen
Rg. ID Name Rtg Punkte Buchholz mittlerer Buchholz Partien mit schwarz

1 3 Oze, Norbert 2044 46.5 35.5 4
 
2 2 Backlund, Björn Urban 2094 45 35 4

3 4 Hertli, Jürg 2041 7 43.5 36 4

4 1 Hoffmann, Sebastian 2108 47.5 36.5 5
 
5 5 Wigger, Michael 1932 42 34.5 4

6 6 Dittmar, Michael 1810 4 44.5 37 3
 
7 7 Eichenberger, Lothar 1739 4 44.5 34.5 4
 
8 9 Villars, Jacques 1700 4 42.5 35 5

9 10 Heer, Markus 1579 36.5 29.5 4
 
10 13 Haag, Walter 1532 34.5 27 5
 
11 11 Simon, Jürgen 1598 34.5 27 4

12 12 Burri, Roland 1597 3 32.5 25 4

13 8 Bucher, Peter 1720 35.5 28 4

mehr lesen 0 Kommentare

SMM-Spielplan 2017

0 Kommentare

TAKTIV 11

Schon 11x hat uns Jürg mit seiner enthusiastischen Art in Schach unterrichtet und damit das Jahresprogamm des Schachclubs enorm aufgewertet

 

Natürlich wollte er nun wissen, was in 10 Ausgaben hängen geblieben ist und forderte die Teilnehmer auf, taktische Motive aufzuschreiben.

 

Dann war das Thema die Drohung: Anhand einer eindrücklichen Studie und mit einigen Taktik-Aufgaben zeigte uns Jürg die Wirkung von Drohungen aller Art auf.

 

Dann aber kam der Hammer: Jürg gab uns tatsächlich eine Lektion im  Mattsetzen mit Dame gegen König und mit Turm gegen König. Wer nun glaubt, das sind Basics, die allenfalls für Spieler mit ELO unter 800 einen Nutzen hat, hat weit gefehlt: Das Ziel war in Blitzpartien das Matt innerhalb von 8 -12 sec herbeizuführen. Auch die 1700er und 1800er unter den Kursteilnehmern schafften das erst nach Kennenlernen von Jürgs einfachen Tricks und Methoden. 

 

Es war wie immer war es ein höchst lehrreicher und unterhaltsamer Abend. Herzlichen Dank an Jürg.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Neujahrsblitz: Martin Wiesinger gewinnt klar

 

Martin Wiesinger gewinnt das erste Turnier des Jahres 2017 sicher und unwiderstehlich mit 7 aus 7. Jürg  erspielte sich solide Rang 2.  Er musste aber eine eher unerwartete Niederlage gegen den Präsidenten des Schachclubs Aarau, Roland Burri, der sich in Lenzburg die Ehre gab, hinnehmen. Roland zeigte ohnehin ein hervorragendes Turnier, das er mit dem dritten Podestplatz krönte. Die Überraschung des Abends gelang aber Michael Moos mit seinem Sieg gegen Jean-Claude.

 

Natürlich gab es den traditionellen Neujahrsapéro mit feinem Hallauer, organisiert von Kurt. Sogar der in Basel wohnende Rolf Walti kam nach Lenzburg, um mit uns aufs neue Jahr anzustossen. Es war ein gelungener geselliger Auftakt ins neue Schachjahr.

0 Kommentare

Chlausblitz: 12 Spieler, ein Zuschauer, 6 Riesen-Grittibänze ... und Björn als Sieger

mehr lesen 0 Kommentare

Nach Krimi-Finale: Lenzburger Podest in Niederlenz

Nach dem doch eher missglückten Schachtag erhielten Jacques und Lothar nur einen Tag später Gelegenheit für Wiedergutmachung: Der dritte und letzte  Spielabend der Niederlenzer Meisterschaft stand an. Und die beiden starteten aus sehr aussichtsreichen Positionen in den Schlussabend: Jacques lag mit 5 aus 6 auf Zwischenrang 2 und Lothar mit 4½ aus 6 gleich dahinter auf Position 3. An der Spitze lag der für Niederlenz startende Turnierfavorit Björn, der beide schon hatte bezwingen können.                ...

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Aargauer Schachtag: Gute Teamleistung der Lenzburger

Erstmals seit Jahren stellte der Schachclub Lenzburg am Schachtag wieder ein komplettes Team von sechs Spielern. Zu würdigen ist vor allem Michael Dittmars Einsatz, der in Frankreich / Nähe Genf wohnend in den Aargau reiste, um unsere Mannschaft zu komplettieren. Michael war bisher erst ein paar Mal beim Blitz dabei, jeweils wenn er als ETH-Dozent in Lenzburg übernachtete. Ebenfalls 'neu' ins Team gestossen sind Livio und Martin Wiesinger. Diese drei bildeten gleich die 'Meisterfraktion', welche im A-Turnier anzutreten hatte. Fürs B-Turnier am Start waren Peter Bucher, Jacques Villars und Lothar.               ....

 

mehr lesen 0 Kommentare

Björn gewinnt das Herbstblitz mit 10/10

0 Kommentare