Berichte Blitzturniere

Chlausblitz 2018

 

Das Chlausblitz gilt als eines der ganz grossen Highlights im Vereinsjahr. Auch dieses Jahr wurde das Turnier diesem Anspruch vollends gerecht: 17 Teilnehmer kämpften am Brett um die sechs Riesengritibänzen. Neben dem Brett herrschte aber eine lockere Stimmung. Wie immer im Blitz gab es auch dieses Jahr die eine oder andere Kuriosität. So reichte beispielsweise dem Turnierleiter ganze zwei zusätzliche Damen nicht, um seinen Gegner bezwingen zu können.

 

Den Turniersieg holte sich IM Roland Lötscher mit einem Durchmarsch (9 P aus 9) vor Arnold Mienert und Martin Wiesinger beide 6.5/9

 

Die zwei Gritibänzen für die ELO-Zwischenwertungen holten sich Michael Dittmar (bester U1800) und Richard Attinger (bester U1500). Michael spielte ohnehin ein sehr gutes Turnier und erreichte mit 5.5/9 den 5. Platz inmitten der recht grossen ü1900-Fraktion.

 

Schon zum zweiten Mal sicherte sich Jacques Villars den "Bärentöterpreis" für den grössten Überraschungssieg (höchste ELO-Differenz), den er gegen Oliver Killer erzielte.

 

Rng NAME Rtg Pts   Buc1   S-B      MBlk
1 Lötscher, Roland 2422    9.0      42.0      45.5      4
2 Mienert, Arnold 2038    6.5 46.0 29.3 5
3 Wiesinger, Martin 1915    6.5 45.0 28.8 5
4 Backlund, Björn Urban 2095    6.5 43.5 29.3 5
5 Dittmar, Michaël 1739    5.5 40.0 21.3 4
6 Barth, Can-Elian 1900    5.0 45.0 18.0 4
7 Eichenberger, Lothar 1737    5.0 35.0 14.5 4
8 Burri, Roland 1536    5.0 35.0 13.5 4
9 Killer, Oliver 2045    4.5 45.5 19.3 4
10 Villars, Jacques 1733    4.5   43.5 16.0 5
11 Eichenberger, Hans 1550    4.5 39.5 19.3 4
12 Attinger, Richard 1350    4.5 28.5 9.3 4
13 Simon, Jürgen 1599    4.0 38.0 9.8 4
14 Rohr, Kurt 1557    4.0 37.5 9.3 4
15 Wächter, Sandro 1300    3.0 33.5 5.5 4
16 Waser, Michael 1300    2.0 32.5 3.5 4
17 Stöckli, Beat 1250    1.0 33.5 4.0 4

 

--> Details zu Resultate und Ranglisten

weitere Fotos....

0 Kommentare

Chlausblitz 2018

 

Das Chlausblitz gilt als eines der ganz grossen Highlights im Vereinsjahr. Auch dieses Jahr wurde das Turnier diesem Anspruch vollends gerecht: 17 Teilnehmer kämpften am Brett um die sechs Riesengritibänzen. Neben dem Brett herrschte aber eine lockere Stimmung. Wie immer im Blitz gab es auch dieses Jahr die eine oder andere Kuriosität. So reichte beispielsweise dem Turnierleiter ganze zwei zusätzliche Damen nicht, um seinen Gegner bezwingen zu können.

 

Den Turniersieg holte sich IM Roland Lötscher mit einem Durchmarsch (9 P aus 9) vor Arnold Mienert und Martin Wiesinger beide 6.5/9

 

Die zwei Gritibänzen für die ELO-Zwischenwertungen holten sich Michael Dittmar (bester U1800) und Richard Attinger (bester U1500). Michael spielte ohnehin ein sehr gutes Turnier und erreichte mit 5.5/9 den 5. Platz inmitten der recht grossen ü1900-Fraktion.

 

Schon zum zweiten Mal sicherte sich Jacques Villars den "Bärentöterpreis" für den grössten Überraschungssieg (höchste ELO-Differenz), den er gegen Oliver Killer erzielte.

 

Rng NAME Rtg Pts   Buc1   S-B      MBlk
1 Lötscher, Roland 2422    9.0      42.0      45.5      4
2 Mienert, Arnold 2038    6.5 46.0 29.3 5
3 Wiesinger, Martin 1915    6.5 45.0 28.8 5
4 Backlund, Björn Urban 2095    6.5 43.5 29.3 5
5 Dittmar, Michaël 1739    5.5 40.0 21.3 4
6 Barth, Can-Elian 1900    5.0 45.0 18.0 4
7 Eichenberger, Lothar 1737    5.0 35.0 14.5 4
8 Burri, Roland 1536    5.0 35.0 13.5 4
9 Killer, Oliver 2045    4.5 45.5 19.3 4
10 Villars, Jacques 1733    4.5   43.5 16.0 5
11 Eichenberger, Hans 1550    4.5 39.5 19.3 4
12 Attinger, Richard 1350    4.5 28.5 9.3 4
13 Simon, Jürgen 1599    4.0 38.0 9.8 4
14 Rohr, Kurt 1557    4.0 37.5 9.3 4
15 Wächter, Sandro 1300    3.0 33.5 5.5 4
16 Waser, Michael 1300    2.0 32.5 3.5 4
17 Stöckli, Beat 1250    1.0 33.5 4.0 4

 

--> Details zu Resultate und Ranglisten

weitere Fotos....

0 Kommentare

Herbstblitz: Björn vor Norbert

Björn gewinnt mit dem Herbstblitz bereits das zweite Turnier dieser noch jungen Saison. Nachdem bereits in der zweiten Runde der "Titanenkampf" zwischen Björn und Norbert mit remis endete, war ein Ergebnis mit zwei punktgleichen Siegern, die auch die gleichen Zweitwertungen aufwiesen, zu erwarten. Doch Norbert blieb an Peter Bucher hängen und wurde zweiter. Can-Elian war nach seinem Startsieg mit drei Niederlagen in Folge (eine gegen den nominell klar schwächeren Jürgen) etwas unter den Erwartungen ins Turnier gestartet. Aber er kämpfte sich Rang um Rang nach vorne und reihte sich mit drei Siegen schliesslich doch noch auf dem ihm stärkemässig gebührenden 3. Rang ein.

Pos NAME Elo Pts 1 2 3 4 5 6 7 8 S-B
1 Backlund, Björn Urba 2087 * ½ 1 1 1 1 1 1 18.75
2 Oze, Norbert 2054 ½ * 1 1 0 1 1 1 16.25
3 Barth, Can-Elian 1885 4 0 0 * 1 1 0 1 1 10.00
4 Dittmar, Michaël 1737 4 0 0 0 * 1 1 1 1 8.00
5 Bucher, Peter 1707 3 0 1 0 0 * 1 0 1 8.50
6 Simon, Jürgen 1598 2 0 0 1 0 0 * 1 0 6.00
7 Eichenberger, Lothar 1730 2 0 0 0 0 1 0 * 1 4.00
8 Attinger Richard 1400 1 0 0 0 0 0 1 0 * 2.00
0 Kommentare

Erfolgreiche Lenzburger an Aargauer Blitzmeisterschaft

Sie sind zwar nicht für Lenzburg gestartet, aber erfolgreich waren sie trotzdem: An der diesjährigen Aargauer Blitzmeisterschaft wurde Björn Backlung (Niederlenz) mit 6 .5 Punkten aus 9 Partien Vizemeister hinter dem Sieger Ali Habibi. Can-Elian Barth (Niederlenz) wurde gleich dahinter  dritter Aargauer und errang den Titel des Schülermeisters. In der Turnierrangliste belegten Sie die Ränge 3 und 4, allerdings war der zweitpaltzierte kein Aargauer.

 

Für Lenzburg gestartet war Michael Dittmar, der den 19. Turnierrang mit 4 aus 9 Punkten erzielte.

 

Weitere Lenzburger unter "fremder" Flagge:

- Norbert Oze (SK Aarau) 10. Turnierrang

- Martin WIesinger (Mutschellen) 17. Turnierrang

- Roland Burri (Niederlenz) 22. Turnierrang

 

-> Link zu Bericht und Rangliste auf der Seite des Schacherbandes Aargau

 

 

0 Kommentare

Eröffnungsblitz: Björn souverän

Björn gewinnt das Eröffnungsblitz souverän mit 8.5 Punkten aus 9 Runden. Einzig Jürg konnte ihm einen halben Punkt entreissen. Die weiteren Podestplätze gehen an Norbert und Oliver.
Sehr erfreulich ist die hohe Teilnehmerzahl von 14 Spielern. Am Start waren drei der vier Neumitglieder und Gast Walti Haag, welcher wiederum den weiten Weg von Greifensee auf sich nahm.

 

Rang Pkt Name Wrtg BucT Buc1 Siege
1 8.5 Backlund, Björn 2087 44.5 41.5 8
2 7.0 Oze, Norbert 2054 46.0 43.0 7
3 6.5 Killer, Oliver 2057 44.0 42.5 6
4 5.5 Hertli, Jürg 1989 44.5 43.0 5
5 5.5 Bucher, Peter 1707 41.0 39.5 4
6 5.0 Simon, Jürgen 1598 41.0 39.5 4
7 5.0 Eichenberger, Lothar 1730 40.5 39.0 5
8 4.5 Haag, Walter 1583 38.5 37.0 3
9 4.0 Villars, Jacques 1731 40.5 39.0 4
10 3.5 Burri, Roland 1564 48.0 45.0 2
11 3.5 Rohr, Kurt 1557 31.0 29.5 1
12 2.0 Attinger, Richard 1450 36.5 35.0 0
13 2.0 Stöckli, Beat 1400 35.5 34.0 1

Kreuztabelle mit Ergebnis (+ - =), Brettfarben (W, B) und Gegnernummer pro Runde


Rang Name Rtg Pts 1 2 3 4 5 6 7 8 9 BucT Buc1 Siege
1 Backlund, Björn 2087 8.5 +W6 +B2 +W3 +B7 =W4 +B8 +B5 +W10 +W9 44.5 41.5 8
2 Oze, Norbert 2054 7.0 +B8 -W1 +W6 +B3 +W7 +B4 +W9 -B5 +B10 46.0 43.0 7
3 Killer, Oliver 2057 6.5 +B5 +W9 -B1 -W2 =W10 +B7 +W4 +W6 +B12 44.0 42.5 6
4 Hertli, Jürg 1989 5.5 -W10 +B14 +W5 +W9 =B1 -W2 -B3 +B13 +W7 44.5 43.0 5
5 Bucher, Peter 1707 5.5 -W3 =B12 -B4 +BYE +W6 +B10 -W1 +W2 +B13 41.0 39.5 4
6 Simon, Jürgen 1598 5.0 -B1 +W11 -B2 +W13 -B5 +W12 +W8 -B3 +BYE 41.0 39.5 4
7 Eichenberger, L 1730 5.0 +B13 +B10 +W8 -W1 -B2 -W3 +B11 +W12 -B4 40.5 39.0 5
8 Haag, Walter 1583 4.5 -W2 +W13 -B7 +B12 +W9 -W1 -B6 +BYE =B11 38.5 37.0 3
9 Villars, Jacques 1731 4.0 +W12 -B3 +W10 -B4 -B8 +W13 -B2 +W11 -B1 40.5 39.0 4
10 Burri, Roland 1564 3.5 +B4 -W7 -B9 +W11 =B3 -W5 +BYE -B1 -W2 48.0 45.0 2
11 Rohr, Kurt 1557 3.5 =W14 -B6 =W12 -B10 +B13 +BYE -W7 -B9 =W8 31.0 29.5 1
12 Attinger, Richard 1450 2.0 -B9 =W5 =B11 -W8 +BYE -B6 -W13 -B7 -W3 36.5 35.0 0
13 Stöckli, Beat 1400 2.0 -W7 -B8 +BYE -B6 -W11 -B9 +B12 -W4 -W5 35.5 34.0 1
14 * 1841 0.5 =B11 -W4                  
mehr lesen 0 Kommentare

Neujahrsblitz

0 Kommentare