Berichtsarchiv

Bitte beachten: Es wird jeweils nur der erste Absatz des Berichtes angezeigt wird. Klick auf "mehr lesen" (falls vorhanden), um alles angezeigt zu erhalten.

GV: Vier neue Mitglieder, ein Wechsel an der Clubspitze und ein Ehrenmitglied

Die Generalversammlung des Vereinsjahres 2019-2020 fand nicht nur mit drei Monaten Verspätung statt, sie wurde auch "coronamässig" ein einem grossen Saal unter Einhaltung der Abstandsregeln durchgeführt. Immerhin 17 Mitglieder, die neuen eingeschlossen, hatten sich in der Krone eingefunden.

 

Nach vielen Jahren der Präsidentschaft war es für Oliver die letzte, die er leitete. Er übergab den Führungsstab an Sandro Wächter der mit Applaus einstimmig gewählt wurde. Oliver für für seine Verdienste für den Verein mit der Ehrenmitgliedschaft geehrt.

 

Besonders erfreulich sind die vier Neumitglieder. Sebastian Hoffmann, Philipp Tanner, Sébastien Baniclès und Manuel Koller traten dem Verein bei.

 

Daneben wurde die wie immer vorbildlich geführte Kasse abgenommen und auch einiges diskutiert. Besonders spannend waren die Diskussion zum Jahresprogramm und zum Reglement. 

Insgesamt präsentierte sich der Club im Coronajahr in erfreulichem Zustand. Viele Mitglieder hatten sich engagiert, um das Clubleben trotz Lockdown und Schutzmassnahmen, die Nahschach längere Zeit verhinderten, am Leben zu erhalten.

0 Kommentare

Björn mit grossem Abstand Blitzmeister

Die Blitzmeisterschaft wurden 36 Runden in 4 Turnieren ausgetragen (Vorjahr 46 Spieler / 5 Turniere). Insgesamt nahmen 22 Spieler teil (Vorjahr 22). Das Frühlingsblitz fiel Corona zum Opfer.

 

Auf das Endresultat hatte das aber keine Auswirkungen, denn Björns gewaltiger Vorsprung von 11 Punkten wäre damit kaum einholbar gewesen. Björn gewinnt mit 31 Punkten aus 36 Spielen, was einer Quote von beeindruckenden 86% entspricht. Auf Rang 2 liegt Martin Wiesinger 20 Punkte auf 27 Spielen (74%), Rang 3 holt sich Peter Bucher 18.5 Punkte aus 36 Spiele (51%).

 

Wie immer war das Highlight das Chlausblitz mit 15 Teilnehmenden - Björn gewann.

Download
Blitzmeisterschaft 2029 - 2020
Blitzmeisterschaft 2019-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.1 KB
0 Kommentare

Der designierte Präsident stellt sich vor

Sandro Wächter Präsident Schachclub Lenzburg
Sandro Wächter

An der Generalversammlung 2020 wird es beim Schachclub zu einem Wechsel an der Führungssitze kommen. Oliver Killer wird seine langjährige Präsidentschaft beenden. Eine Würdigung seiner Verdienste wird nach der GV erfolgen.

Als Kandidat für seine Nachfolge stellt sich erfreulicherweise Sandro Wächter zur Verfügung. Sandro ist erst vorletztes Jahr in den Verein eingetreten. Er hat sich aber von Beginn weg sehr engagiert gezeigt. Er hat den attraktive Trailer gestaltet und die Resultatseite des Schachclubs Lenzburg ist bei seiner Firma gehostet. Das sehr einfach gestrickte Layout stammt jedoch nicht von ihm Sandro Wächter Präsident Schachclub Lenzburg

 

Sandro wirkt auch beim Schachverband IT-Verantwortlicher Jugendschachs mit.

 

Nachfolgend seine kurze Vorstellung:

 

Geschätzte Schachkollegen und Schachkolleginnen,

 

Mein Name ist Sandro Wächter, 1994 in Baden AG geboren und jetzt wohnhaft in Schinznach-Bad (Brugg).

 

Schach spiele ich, wenn auch eher etwas passiv, seit meiner Kindheit. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich auf meinen 7. Geburtstag ein elektronisches Schachbrett bekommen hatte. Das gelegentliche Schachspielen war daher immer ein fester Bestandteil in meinem Leben – auch wenn dabei eher etwas abenteuerlich gespielt wurde. 2018 hat mich dann das Schachfieber ganz gepackt, so entschied ich mich, einen Clubabend beim Schachclub Lenzburg zu besuchen. Seit diesem Tag ist Schach kaum mehr aus meinem alltäglichen Leben wegzudenken.

Seit Sommer 2018 bin ich deshalb auch Mitglied des Schachclubs Lenzburg. Es ist mir immer wieder eine grosse Freude an den Veranstaltungen und Turnieren unseres Schachclubs mitzumachen.

Umso mehr freue ich mich, dass ich nun als Präsident des Schachclubs vorgeschlagen werde. Es wäre mir eine Ehre, beim Schachclub Lenzburg in dieser Form mitwirken zu dürfen.

Durch meine Arbeit in anderen Vereinen und auch als ehemaliger Gemeinderat verstehe ich, dass es eine gewisse Verantwortung mit sich bringt, Präsident eines Vereins zu sein. Hiermit versichere ich euch, dass ich stets mein Bestes geben werde, den Schachclub Lenzburg bestmöglich als Präsident nach aussen zu vertreten und gemeinsam mit den anderen Vorstandsmitgliedern ein möglichst spannendes und umfangreiches Clubleben zu gestalten.

Ich bedanke mich jetzt schon für euer Vertrauen und viele weitere spannende und wertvolle Jahre im Schachclub Lenzburg. 


Sandro Wächter 

Schinznach-Bad

 

Download
LebenslaufSW_September.pdf
Adobe Acrobat Dokument 143.7 KB
0 Kommentare