SMM letzte Runde - Tage der Entscheidungen

SCL 1 spielte in der ersten Liga am Samstag gegen St. Gallen um den Ligaerhalt. Vor dem Match lag Lenzburg auf dem drittletzten Platz, was den Ligaerhalt bedeuten würde.

 

Doch leider mussten die Lenzburger mit zwei (!) Spielern zu wenig nach St. Gallen reisen. Es wartete also eine sehr schwierige Aufgabe auf die Aargauer. Dennoch gelang ihnen die ganz grosse Überraschung: Lenzburg erreicht trotz der widrigen Umstände ein Unentschieden und entführte damit den entscheidenen Punkt aus der Ostschweiz. An den Brettern eins bis vier wurde remis gespielt und an Brettern 5 und 6 gewonnen. Damit waren die beiden Forfait-Niederlagen wettgemacht und die Sensation geschafft!  Obwohl Luzern 3 gegen Zürich 3 gewann und damit Lenzburg und Zürich noch überholte, konnten die Lenzburger ihrerseits an Zürich 3 um gerade mal einen halben (!) Mannschaftspunkt vorbeiziehen. Damit spielt Lenzburg 1 extrem knapp und nach höchst dramatischem Finish auch nächste Saison in der ersten Liga!

 

In der 3. Liga ist die Entscheidung ebenfalls gefallen: SCL 2 verlor am Donnerstag den Spitzenkampf gegen Döttingen-Klingnau knapp mit 2½ - 3½ und wird die SMM-Saison auf Rang 3 beenden. Döttingen-Klingnau war an fünf Brettern klar besser besetzt, trotzdem konnten die Lenzburger an deren vier je ein Remis erzielen. Schlussendlich aber genügte das nicht, Lenzburg fehlt nun am Ende ein Mannschaftspunkt für einen Aufstiegsplatz. Baden, das gegen Wädenswil 4-2 gewann, holte sich in der spannenden Ausmarchung den begehrten Platz zwei.

 

Sa,  22. September 2018 St. Gallen 2 - Lenzburg 1 4   -  4
Do,  20. September 2018 Lenzburg 1 - Döttingen-Klingnau 1 2½ - 3½

Kommentar schreiben

Kommentare: 0